Vita

1973 in Paderborn geboren, studierte ich in Köln, Berlin und Bukarest Rumänistik, Germanistik, Philosophie und Musikwissenschaft.

Später habe ich in der JVA Moabit als Dolmetscherin und am Deutschen Theater Berlin in der Dramaturgie- und Presseabteilung gejobbt. Schließlich wurde ich Dramaturgieassistentin am Staatstheater Cottbus und dann, bis 2008, Dramaturgin am Schauspielhaus Chemnitz.

Inzwischen wohne ich wieder in Berlin und arbeite freiberuflich als Übersetzerin aus dem Rumänischen, als Autorin, Texterin, Figurentheater-Regisseurin und Beraterin für Migrantinnen und Migranten aus Rumänien.

Förderungen/ Auszeichnungen/ Fortbildungen:

2015
Arbeits- und Recherchenstipendium Literatur des Berliner Senats
2012
Übersetzerseminar "Unser Deutsch und meines" im Übersetzerhaus Straelen
Stipendium des Deutschen Übersetzerfonds für die Übersetzung des Buches
"Was hab ich für ein furchtbares Gesicht" von Cosmin Manolache
2011
Reisestipendium des Deutschen Übersetzerfonds für die Republik Moldau
Alfred-Döblin-Aufenthaltsstipendium in Wewelsfleth
2010
Übersetzerworkshop bei der Biennale Wiesbaden
Übersetzer-Stipendium des Rumänischen Kulturinstituts icr in Bukarest
Autorenwerkstatt im Literarischen Colloquium Berlin (lcb)
2008
Rotraud-Danker-Preis
2007
Übersetzerwerkstatt im Literarischen Colloquium Berlin (lcb)